Kloster Roggenburg

Auftraggeber: Prämonstratenser Kloster Roggenburg
Architekturbüro: Braun Architekten GmbH
Erbrachte Leistungen: Projektsteuerung Leistungsstufen 1 bis 5; Handlungsbereiche A bis E

Die einzelnen Gebäude des Klosters Roggenburg, die aus verschiedenen Epochen stammen, wurden in mehreren Bauabschnitten saniert. Begonnen wurde mit dem Neubau des Bildungszentrums und einem Klostergasthof nach historischem Vorbild. Anschließend wurde in zwei Bauabschnitten das kunsthistorisch bedeutsame Klostergebäude saniert. Die historischen und denkmalgeschützten Sakralbauten wurden gemäß der ursprünglich üblichen Bauweise saniert. Hier mussten hochwertige historische Bausubstanzen in die Aufgabenstellung und die Realisierung eingebunden werden. Dies erfolgte mit ständiger Begleitung des Bayrischen Landesamtes für Denkmalpflege. Während der Sanierung des Klostergebäudes musste dafür Sorge getragen werden, dass der Besucherverkehr (ca. 100.000 Personen jährlich) sowie die Veranstaltungen im Bildungszentrum reibungslos stattfinden konnten.